Kategorien     Bewertungen
  • Peticare Hundepflege

Pfotenpflege für entzündete Hundepfoten

Pfotenpflege für entzündete Hundepfoten

So hilft peticare bei der Pfotenpflege beim Hund

Wie intensiv Hundehalter die Pfotenpflege betreiben müssen, ist in erster Linie von der Jahreszeit abhängig. Im Winter sind Straßen und Wege vereist und werden mit Streusalz ausgelegt. Diese Salze greifen die empfindlichen Kissen an den Pfoten an. Auch Scherben. Zu lange Krallen oder Splitt auf den Straßen beanspruchen die Pfoten des Vierbeiners und lösen Entzündungen aus. Zum Glück brauchen haben Sie peticare entdeckt – Produkte zur Pfotenpflege, die wirklich helfen.

Warum entzündet sich die Hundepfote?

Ihr Hund ist ein sogenannter Zehenläufer. Das bedeutet, dass er nicht wie sein Halter auf den Fußsohlen läuft, sondern auf den Zehen. Das macht ihn sehr wendig. Der Pfotenballen macht dabei den größten Teil der Hundepfote aus. Er ist dick verhornt und bildet einen natürlichen Schutz auf Untergründen sowie vor Fremdkörpern. Jedoch ist dieser Schutz nicht absolut, sondern bewahrt die Hundepfote vor einer allgemeinen Beanspruchung. Überall lauern auf der Straße oder im Wald jedoch Gefahren, vor denen auch die Hornschicht keinen 100%tigen Schutz bietet. Scherben oder Dornen können schnell durch die Hornhaut dringen und als Fremdkörper in die Pfote eindringen. Es entstehen Entzündungen. Der Hund macht auf einen solchen Fremdkörper schnell aufmerksam, indem er an der Pfote leckt oder lahmt. Auch zu lange Nägel können eine solche Reaktion der Pfote auslösen. Jetzt ist es zunächst wichtig, dass Sie den Fremdkörper entfernen oder entfernen lassen. Anschließend bietet peticare Ihnen eine spezielle Salbe zur Pfotenpflege an:

petDOG Care 2103: Pfotenpflege beim Hund gegen Entzündungen

Diese biologisch wirksame Pflege ist speziell für die Pfotenpflege beim Hund entwickelt worden. Das Mittel kann entgegen vieler anderer Produkte direkt auf wunde, entzündete oder sogar offene Hundepfoten aufgetragen werden. Das Produkt wurde spezielle für die Winterpflege entwickelt mit einer antimikrobiellen und antibakteriellen Langzeit-Depotwirkung. Die Wirkstoffe wurden zusammen mit den Hilfswirkstoffen in eine Wirkstoffmatrix eingebunden. Während andere Pflegemittel zur Pfotenpflege schnell wieder abgewaschen sind, werden die Wirkstoffe in der petDog Care 2103 Salbe nach und nach abgegeben. Das Produkt dient:

1. zur Pflege bei rissigen und spröden Ballen im Winter
2. zur Vermeidung von Verhärtungen aus Austrocknungen der Hundepfote
3. zum Stoppen von Juckreiz
4. zur Beseitigung von schädlichen Keimen und Erregern
5. zur Beschleunigung der Heilung der Haut

Das Produkt können Sie auch prophylaktisch auftragen, um ein Wundwerden der Hundepfote zu verhindern. Die salbe bildet eine natürliche Schutzschicht auf der Pfote, die den ballen stärkt und ihn vor eindringenden Bakterien schützt. Das Produkte wird ohne giftige chemische Stoffe hergestellt und kann daher auch schon Welpen und jungen Hunden zum Einsatz kommen.

Wie wird die Pfotenpflege von peticare angewendet?

Sie können petDOG Care 2103 zum Schutz vor Witterungseinflüssen bei jeder Jahreszeit anwenden. Auch im Sommer bewahrt es den Ballen der Hundepfote vor dem Austrocknen und bildet eine natürliche Schutzschicht. Reinigen Sie die Hundepfote vor der Anwendung gründlich und tragen Sie das Pflegemittel zur Pfotenpflege einmal täglich dünn auf. Die salbe ist durch ihre Depotwirkung sehr ergiebig.