Kategorien     Bewertungen



Das Sommerekzem beim Pferd  Das Sommerekzem beim Pferd 
   (Dermatitis - Neurodermitis)


Alle Jahre wieder...., bedeutet für den Pferdebesitzer oft etwas sehr unangenehmes.

Das Sommerekzem beim Pferd kommt leider meistens pünktlich und tritt in den Monaten April bis Oktober auf. Sobald die wärmere Jahreszeit und damit die Flugzeit der Kriebelmücken beginnt, beginnt auch die Leidenszeit bzw. das Sommerekzem beim Pferd. Die von der Kriebelmücke ausgelöste Histaminausschüttung erzeugt beim Pferd eine allergische Reaktion die einen extrem starken Juckreiz auslöst.

Das Sommerekzem beim Pferd entsteht durch den manischen Zwang sich zu kratzen. Alle in der Nähe befindlichen Gegenstände werden vom betroffenen Pferd, dem Ekzemer, dazu benutzt sich Linderung zu beschaffen und sich zu kratzen.

Die Möglichkeiten den Juckreiz zu bekämpfen sind leider auch für ein Pferd vielfältig. Ist kein Baum, Pfahl, Boxenwand oder keine Selbsttränke vorhanden, wird sich am Boden gewälzt, mit den Hinterhufen zwischen den Ohren gekratzt oder gegen die juckende Bauchnaht getreten. Meistens sind durch das Sommerekzem beim Pferd Mähne, Schweif, Kruppe, Rücken oder die Bauchnaht betroffen.

 

Sommerekzem beim Pferd - offene Stellen beim Ekzemer  Das Sommerekzem
   Das Leiden der Ekzemer


Erste Zeichen für das Auftreten des Sommerekzem beim Pferd sind ein deutliche Unruhe des Pferdes und ein hoher Drang zum Scheuern. Durch das Sommerekzem beim Pferd fallen dem Ekzemer die Haare aus und es bilden sich eitrige, offenen Stellen (Das Sommerekzem). Durch diese offene Stellen, also durch das Sommerekzem beim Pferd werden meistens noch mehr Kriebelmücken und Gnitzen angezogen. Weitere Kriebelmückenstiche bringen wieder Histamin in die Wunden ein, das wegen seiner blutverdünnenden Wirkung die Trocknung und damit die Heilung des Sommerekem beim Pferd verhindert.

Durch das Scheuern entstehen hässliche kahle Stellen die sich sehr schnell zu offenen blutenden Wunden, dem Sommerekzem entwickeln. Durch das Scheuern, durch Fliegen und Insekten dringen Bakterien in die verletzte Haut bzw. in die Wunde ein und es entsteht eine Entzündung, das Sommerekzem.




Hochwirksame Präparate gegen das Sommerekzem von peticare®

•  Ekzempflege bei Sommerekzem
   schließt das Ekzem in wenigen Tagen

•  Anflugstopp für Kriebelmücken

   Stoppt den Anflug der Kriebelmücken
   (heute bis 13 Uhr bestellt morgen geliefert)

Sommerekzem beim Pferd
 

 

Sommerekzem beim Pferd - wie ensteht ein Sommerekzem  Das Sommerekzem beim Pferd
  Wie entsteht das Sommerekzem


Die Kriebelmücke ist als Auslöser für das Sommerekzem beim Pferd bekannt. Sie ist ein Poolsauger. Sie beißt eine poolartige Wunde in die Pferdehaut und trinkt das Pferdeblut das sich in diesem Pool bildet. Damit das Blut nicht zu schnell gerinnen kann spritzt die Kriebelmücke blutverdünnende Speichelsekrete in die poolartige Wunde. Die Histaminreaktion löst die allergische Reaktion, das Sommerekzem beim Pferd aus und es entsteht der extrem starke Juckreiz, der beim Pferd zum Sommerekzem führt.

Durch ständiges Scheuern wird die wunde Stelle immer größer, das Sommerekzem beim Pferd kann nicht abheilen und es werden noch mehr Kriebelmücken angezogen. Leider ist das Sommerekzem beim Pferd eine sich immer weiter drehende Spirale der Qual und endet daher oft erst im November wenn die Population der Kriebelmücken von den Weiden und Feldern verschwindet.

Es müssen also zwingend und zuverlässig die Bisse der Kriebelmücken und Gnitzen und damit die Ausschüttung von Histamin verhindert und das Sommerekzem beim Pferd mit einer Ekzempflege behandelt werden.

 

Das Sommerekzem beim Pferd - was hilft  Das Sommerekzem beim Pferd
  was hilft?


peticare® Spezialprodukte gegen das Sommerekzem beim Pferd sind speziell auf den Anflug der Kriebelmücken und auf das Sommerekzem ausgelegte Depotpräparate und Retardpräparate. Alle Wirkstoffe werden hochtechnologisch in eine winzige, poröse und homogene Matrix eingebunden. Durch diese spezielle Herstellung entsteht ein Langzeitdepot und damit eine gleichmäßige und verzögerte Abgabe der Wirkstoffe.

Durch dieses spezielle von peticare entwickelte PRS peticar-Release-System werden Kriebelmücken und das Sommerekzem beim Pferd während einem Zeitraum von bis zu 24 Stunden wirksam bekämpft. Der peticare® Anflugstopp Kriebelmücken hat keine Wartezeit und wirkt sofort nach Anwendung. Bei Anwendung der peticare® Ekzempflege ist eine deutliche Besserung bereits nach wenigen Tagen zu erkennen.

 


Das Sommerekzem beim Pferd stoppen: 
peticare® Ekzempflege bei Sommerekzem

peticare® Anflugstopp Kriebelmücken    

             
jetzt im Onlineshop kaufen

  (heute bis 13 Uhr bestellt morgen geliefert)
 


Sommerekzem beim Pferd - dem Ekzem vorbeugen  Das Sommerekzem beim Pferd - Dem Ekzem vorbeugen


Pferde die zum Sommerekzem neigen sollten feuchte Wiesen und die Nähe von Tümpeln oder Weiher meiden. Man sollte versuchen den Anflug der Kriebelmücken und Gnitzen zu vermeiden damit das Sommerekzem beim Pferd bzw. die allergische Reaktion erst gar nicht entstehen kann.

Mit dem speziellen Anflugstopp für Kriebelmücken von peticare® kann das Sommerekzem beim Pferd bereits in seiner Entstehung verhindert werden. Der Anflugstopp Kriebelmücken enthält biochemische Botenstoffe (Pheromone) die speziell für Kriebelmücken und Gnitzen entwickelt worden sind. Diese Alarmpheromone senden ein biochemisches Signal das den Anflug der Kriebelmücke sofort stoppt. Die Kriebelmücke bricht den Anflug ab und sucht sich ein anderes Opfer.

Die Pheromone (Informationsmoleküle) sind hochwirksam und werden daher sehr sparsam an 3 bis 7 Stellen aufgesprüht. Da neben dem Anflug auch der Biss bzw. der Stich verhindert wird, erfolgt keine Histaminausschüttung und die allergische Reaktion des Pferdes wird nicht ausgelöst. Das Sommerekzem beim Pferd wird erfolgreich verhindert.

 

© Copyright
peticare® by Peticare International SA