Kategorien     Bewertungen
 


Herbstgrasmilben beim Pferd  Herbstgrasmilben beim Pferd


Der Befall durch Herbstgrasmilben beim Pferd ist praktisch immer Auslöser für einen extrem starken Juckreiz. Dieser Juckreiz wird durch Milben wie z.B. der Herbstgrasmilbe hervorgerufen. Die Herbstgrasmilben sind auch unter dem Namen Herbstmilben bekannt. Der Befall von Herbstgrasmilben beim Pferd ist weltweit verbreitet. In unseren Breitengraden tritt der Milbenbefall der Herbstgrasmilbe beim Pferd in der Regel in den Sommermonaten Juli bis Oktober auf. Die Herbstgrasmilben oder auch Herbstmilben lieben die niedere Vegetation und sie treten meistens auf Weiden und Wiesen auf.

 

Herbstgrasmilben beim Pferd - Fakten   Herbstgrasmilben beim Pferd
   Fakten zur Herbstgrasmilbe


Wir erkennt man Herbstgrasmilben beim Pferd?
Die Larven der Herbstgrasmilben bzw. Herbstmilben die unsere Pferde befallen sind bis zu 0,3 Millimeter groß und orangerot gefärbt. Ausgewachsene Herbstgrasmilben sind etwa 2 Millimeter groß.

Wir kommen die Herbstgrasmilben auf das Pferd?
Die Herbstgrasmilbe legt Ihre Eier auf Grashalmen und auf Moosen ab. Sobald die Larven der Herbstgrasmilbe geschlüpft sind klettern sie auf Grashalme und andere Gewächse und warten in 5 cm bis 20 cm Höhe auf einen potentiellen Wirt. Sobald ein Pferd (auch Katze und Mensch) durch das Gras läuft wechselt die Herbstgrasmilbe sehr schnell auf dessen Körper.

Sobald das Pferd mit der Herbstgrasmilbe bzw. der Herbstmilbe befallen ist bohrt sich die Milbe mit Ihren Mundwerkzeugen in die Haut des Pferdes und sondert dort ein Speichelsekret aus das dabei helfen soll die unteren Hautschichten aufzulösen. Die Herbstgrasmilben ernähren sich von diesen aufgelösten Zellsäften. Die Larven der Herbstgrasmilben verbleiben auf dem Pferd nur wenige Stunden und lassen sich nach dem saugen einfach wieder abfallen.

Wie entsteht der Juckreiz beim Pferd nach einem Milbenbefall?
Die Larven der Herbstgrasmilbe sondern auf dem Pferd ein Speichelsekret ab das nach mehreren Stunden (bis zu 24 Std.) einen extrem starken Juckreiz auslöst. Zu diesem Zeitpunkt ist die Larve der Herbstgrasmilbe zumeist gar nicht mehr auf dem Pferd sondern hat sich nach dem saugen bereits wieder vom Pferd fallen lassen. Auch eine Bisstelle sieht man in der Regel nicht, da die Larven der Herbstgrasmilben auf dem Pferd nur den Bruchteil eines Millimeters in die obersten Hautschichten des Pferdes eindringt.

Im Gegensatz zu einem Mückenstich dauert der Juckreiz beim Pferd durch Herbstgrasmilben zwischen 10 und 14 Tagen und kann beim Pferd auch eine allergische Reaktion auslösen. Da das Pferd sich nach dem Milbenbiss ständig versucht zu kratzen können auch bakterielle Entzündungen auftreten.

 

Hochwirksame Präparate gegen Milbenbefall beim Pferd:

•  Milbenmittel für das Pferd
   Stoppt Juckreiz und tötet Pilz und Milben

•  Flächendesinfektion bei Milben
   bis zu 7 Tage gegen Bakterien und Viren

•  Komplettset zum Sparpreis 

   (heute bis 13 Uhr bestellt morgen geliefert)

Juckreiz durch Pilz- und Milbenbefall beim Pferd

 

Herbstgrasmilben beim Pferd - Milbenbefall bekämpfen  Herbstgrasmilben beim Pferd
   Milbenbefall bekämpfen


Das Spezialmittel zur Pferdepflege beim Milbenbefall durch Herbstgrasmilben wurde von peticare® mit einer völlig neuen innovativen Technologie hergestellt. Die Wirkstoffe wurden im Vergleich zu herkömmlichen Produkten mit anderen Hilfsstoffen zusammen in eine winzige, poröse und homogene Struktur (Matrix)  eingebunden. Hilfsstoffe die ebenfalls in der Matrix eingebettet sind sorgen dafür dass sich die Matrix über einen Zeitraum von bis zu 24 zersetzt und die Wirkstoffe dadurch dauerhaft und gleichmäßig abgegeben werden.


Durch die Depotwirkung wird der Wirkstoff gespeichert und nicht auf einmal abgegeben. Der Retardeffekt sorgt für eine verzögerte Abgabe der Wirkstoffe damit eine Langzeitwirkung gegen Herbstgrasmilben bzw. eine Langzeitdesinfektion erreicht wird.

Die antibakterielle und antimikrobielle Wirkung gegen Herbstgrasmilben beim Pferd über einen Zeitraum von bis zu 24 Stunden und die abgegebenen Wirkstoffe stoppen den Juckreiz, unterstützen die Heilung und verhindern das Eindringen von Bakterien und Viren.

Herkömmliche Pflegeprodukte gegen Herbstgrasmilben beim Pferd können den Juckreiz und die Desinfektionswirkung nur oberflächlich und nur für wenige Minuten erreichen.

Die technologische Einbindung der Wirkstoffe in ein Depot und die Retardierung über einen gleichmäßigen Zeitraum gewährleistet bei Tierpflegeprodukten von peticare® eine bis zu 24 Stunden anhaltende desinfizierende Wirkung und damit die sichere Bekämpfung bei einem Milbenbefall bei Pferden.

Alle Herbstgrasmilben auf dem Pferd werden zuverlässig abgetötet und der Juckreiz wird sofort gestoppt.

 

Milbenmittel gegen Herbstgrasmilben beim Pferd

•  stoppt den Juckreiz sofort

•  bei Pilzbefall, Milbenbefall, Räude
•  garantiert frei von Cortison
•  garantiert frei von Antibiotika
•  Depotpräparat (Wirkstoffspeicher)
•  Retardpräparat (verzögerte Freisetzung)
•  antimikrobielle und antibakterielle Wirkung
•  vollständig biologisch abbaubar
•  Langzeitwirkung (bis zu 24 Std)
•  auch für Fohlen und trächtige Stuten
•  für Mensch und Tier garantiert ungefährlich
•  Haltbarkeit min 12 Monate
•  PRS peticare Release System 

 

Fragen zur richtigen Behandlung von Herbstgrasmilben beim Pferd beantworten wir gerne:

• Herbstgrasmilben, die richtige Behandlung?
• Wie behandelt man Herbstgrasmilben?
• Was tötet Herbstgrasmilben zuverlässig ab?
• Was macht peticare® so einzigartig
• Die richtigen Produkte bei einem Milbenbefall?
• Welche Mittel bei Herbstgrasmilben?
• Wo bekomme ich Hilfe bei Milbenbefall?
• Gibt es einen Ratgeber für Herbstgrasmilben?
• Wer hat Erfahrung mit Grasmilben beim Pferd?

 

© Copyright
peticare® by Peticare International SA