Kategorien     Bewertungen

 


Mückenplage - Stechmückenplage nach Hochwasser  Mückenplage - nach Hochwasser
   Stechmückenplage


Durch das Hochwasser werden viele Familien extrem geschädigt. Doch auch nach einem Hochwasser ist die Beeinträchtigung noch lange nicht vorbei. Es kommt in den überschwemmten Gebieten zu einer riessigen Mückenplage. Stechmücken finden nach dem Hochwasser die besten Brutbedingungen vor. Nach dem Ablaufen des Hochwassers bilden sich Tümpel und Feuchtgebiete die ideale Brutstätten für diverse Mückenarten und Stechmücken sind.

Man nennt die explodierende Population nach einem Hochwasser auch Überschwemmungsmücken. Oft haben sich über Monate Eier der Mücken abgelagert. Sobald die Feuchtigkeit bzw. das Hochwasser die Eier erreicht haben beginnen die Mücken zu schlüpfen und die Mückenplage beginnt.

Nicht nur Hochwassergebiete sind von dieser Mückenplage durch Stichmücken betroffen sondern auch Feuchtgebiete, Bachläufe und Seenlandschaften. Bereits geschlüpfte Mücken oder Stechmücken treiben bereits kurz nach dem Schlüpfen die nächste Generation von Mücken und Stechmücken voran und legen weitere Eier ab. Bei den idealen Bedingungen, die nach einem Hochwasser vorherrschen, schlüpfen diese bereits 10 bis 14 Tage nach der Eiablage. Die Mückenplage und damit die Stechmücken potenzieren sich also in diesen Feuchtgebieten besonders nach einem Hochwasser extrem schnell.

Da die weiblichen Insekten, Mücken und Stechmücken Blut benötigen um neue Eier bilden zu können sind sie auf ständiger Suche nach neuen Opfern. Ganze Schwärme fliegen in den Abendstunden aus um sich neue Opfer für Ihre Blutmahlzeit zu suchen.

Eine wahre Mücken bzw. Stechmückenplage.

Nicht nur Pferde, Rinder, Hunde und Katzen werden von den Stechmücken belästigt sondern auch wir Menschen leiden unter der unersättlichen Gier der Stechmücken nach Blut. Da in den Hochwassergebieten die Population der Stechmücken bis 20 Mal so hoch ist wie in nicht betroffenen Gebieten müssen gerade hier Mensch und Tier besonders stark unter der Mückenplage leiden.

 

Mückenplage nach Hochwasser - Mückenstiche verhindern  Mückenplage nach Hochwasser
  Mückenstiche verhindern!


Gerade wenn man in einem ehemaligen Hochwassergebiet oder in einem Feuchtgebiet wohnt sollte man es bei einer Mückenplage durch Stechmücken gar nicht dazu kommen lassen dass man gestochen wird. Leider helfen die meisten Mückenspays gegen Stechmücken oft nur wenig bis gar nicht wie diverse Studien und Vergleichstests ergeben haben.

Einer der wenigen Wirkstoffe die tatsächlich bereits den Anflug der Insekten, Mücken und Stechmücken stoppen ist der seit 1998 bekannte Wirkstoff ICARIDIN. Dieser Wirkstoff, der früher BAYREPEL (von der Firma Bayer) hieß, wurde von der WHO (World Health Organization) getestet und als hervorragend in der Wirkung zur Abwehr von Insekten aller Art bewertet.



Aus dem WHO Bericht frei übersetzt:

Unter gemäßigten und tropischen Bedingungen sorgfälltig und  ausführlich getestet.

Im diversen Tests festgestellte ausgezeichnete insektenabwehrende Eigenschaften.

Wird von der WHO als wirksames Schutzmittel zur nachhaltigen Prävention empfohlen.

Sehr gutes anhaltendes Sicherheitsprofil bei Stechmücken, Insekten und Zecken.

Gute kosmetischen Eigenschaften.

Kein signifikanter Einfluss auf bekannte bzw. gängige Materialien.



In unserem speziellen Anflugstopp Moskito ist der Wirkstoff ICIRADIN enthalten

peticare® Anflugstopp Moskito ist ein hochwirksames multifunktionales Premium-Produkt zur Abwehr von Mücken, Stechmücken, Insekten und Zecken. Dieses Spezialprodukt wurde technologisch speziell auf den Schutz vor Stechmücken und Zecken ausgelegt. Als Basis wirkt ICARIDIN als hochwirksames Repellent (Abwehrmittel). Dieses komplexe Abwehrmittel wird auf biochemischer Basis wird durch den Organismus bzw. durch den Geruchssinn der Insekten und Stechmücken wahrgenommen. Insekten, Mücken, Tigermücken und Zecken werden dadurch abgeschreckt und stoppen den Anflug.

 

Hochwirksames Repellent gegen Stechmücken und Zecken:

•  Multi-Repellent Moskito
   Stoppt Stechmücken, Bremsen und Zecken

   (heute bis 13 Uhr bestellt morgen geliefert)

Mückenplage - Schutz vor Stechmücken

 


Im Gegensatz zu einem Insektizid werden Insekten bzw. Stechmücken beim peticare® Anflugstopp Moskito nicht abgetötet. Das Repellent (lat. vertreiben) sorgt nach dem Auftragen für eine Verdampfung auf der Haut. Diese Verdampfung erzeugt einen wenige Millimeter dicken Schutzmantel der den Anflug von Insekten, Mücken und Zecken stoppt.

Die olfaktorische Wahrnehmung (Geruchsinn) der anfliegenden Stechmücken und der Zecken wird gestört und das vermeintliche Beuteopfer ist für Insekten und Zecken nicht mehr interessant.


 

Mückenplage - zuverlässiger Schutz vor Mücken  Mückenplage
  zuverlässiger Schutz vor Mücken


Langzeitwirkung durch innovative technologische Aufbereitung der Wirkstoffe
Das ICARIDIN und andere Wirkstoffe werden in eine winzige, poröse und homogene Struktur (Matrix) eingebettet. Die Kombination mit weiteren Bestandteilen erzeugt an der Oberfläche neben der Abwehrwirkung gegen Stechmücken und Zecken eine zusätzliche diffusionsoffene Langzeitdesinfektion

Durch diese innovative Aufbereitung entsteht ein hochwirksames Depot- und Retardpräparat mit einer bisher nie dagewesenen Langzeitwirkung. Die Wirkstoffe werden in dieser Matrix gebunden, gespeichert und gleichmäßig abgegeben. Diese Retardierung (verzögerte Abgabe) in Verbindung mit der Depotwirkung macht den peticare® Anflugstopp Moskito im Vergleich zu anderen Präparaten deutlich wirksamer.

 

peticare® Multi Repellent Moskito
Produkteigenschaften

•  schützt Pferde, Hunde, Rinder, Katzen u.a.
  ergiebig und sparsam in der Anwendung
  Schutz für bis zu 8 Stunden 
  Retard-/ Depotpräparat
  Repulsivstoff (Repellent) 
  hochwirksames "ICARIDIN" Präparat
  Wirkstoff von der WHO geprüft
  Schutzwirkung vor Mücken und Zecken
  keine Wartezeit, sofortige Wirkung
  dermatologisch unbedenklich
  ungefährlich für Mensch, Tier und Umwelt
  peticare® Release-System (PRS)

 

© Copyright
peticare® by Peticare International SA